Ankommen  |  Trauerbegleitung  |  Alternative Therapien  |  Supervision

 
 

  
  

Wellen im Sand

 

  
Werkstatt und Garten der Seele

Da, wo Sprache gänzlich versagt, ist der Mensch in der Lage, mit künstlerischen Mitteln (Sand, Wasser und Miniaturen aus aller Welt) Bilder seiner inneren Befindlichkeit anzu­fertigen und mit therapeutischer Unterstützung zu entschlüsseln. 

Der unberührte Sandkasten hat einen hohen Aufforderungscharakter. Beim Sandspiel bilden die Hände eine Brücke zwischen Geist und Materie, Innen- und Außenwelt. So werden die Selbstheilungskräfte der Seele aktiviert. Sandspiel wird deshalb auch „Werkstatt und Garten der Seele“ genannt.

Es eignet sich als Methode auch sehr gut für die Arbeit mit Migranten, denn diese sind oft von doppelter Sprachlosigkeit betroffen.
  

  

  

  

  

 
 


  
Impressum