Ankommen  |  Trauerbegleitung  |  Alternative Therapien  |  Supervision

 
   

  
In jeder Kultur wird anders getrauert.

Sich von etwas „Fremdem“ berühren lassen heißt: Nicht ausweichen oder zurück­weichen, auch wenn ich nicht alles verstehe. Wir glauben, dass trotz sprachlicher Barrieren eine Verständigung zwischen uns und Zugewanderten möglich ist.

Wir wollen einen sicheren Raum schaffen für Menschen, die Unterstützung und Zuwen­dung bei ihren Traueraufgaben brauchen. Dabei geht es uns darum, die Viel­schichtigkeit unterschiedlicher Kulturen zu begreifen, Eigenarten zu bewahren und Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten. Bei unserem Bemühen um interkulturelles Ver­stehen versuchen wir auch, die Menschen im Zuwanderungsland zu sensibilisieren, damit sich Fremdheit in Vertrautheit wandelt.

  

 
 


  
Impressum